TSV Möttingen 1949 e.V.
TSV Möttingen 1949 e.V.

SV Kicklingen-Fristingen - TSV Möttingen (17.10.21)

Dass der SV Kicklingen den Platz als Verlierer verlassen würde, das war zumindest in den ersten 20 Minuten nicht abzusehen. Denn zu diesem Zeitpunkt führte der SVK durch einen weiteren Doppelpack von Jonas Manier mit 2:0 und schien einem klaren Sieg entgegen zu steuern. Den vermeintlich beruhigenden Vorsprung und die gute Leistung verpasste die Prießnitz-Elf in die Pause Pause zu nehmen. Der Anschlusstreffer von Daniel Weinmann verlieh dem TSV Möttingen Rückwind und nor vor dem Pausenpfiff drehte Johannes Rothgang mit einem Doppelschlag die Partie. Mit einem platzierten Kopfball nach einem Eckball erzielte er den Ausgleichstreffer, bevor er einen berechtigten Elfmeter zur Führung verwandelte. Nach der Halbzeit legten die Möttinger ihr Spiel aufs Verteidigen aus, hätten durch zwei Konter den Sack jedoch endgültig zumachen können. Auch die Hausherren erspielten sich noch ihre Möglichkeiten zum Ausgleich, welche jedoch ungenützt blieben. Die wohl größte hätte sich in der Schlussminute geboten, doch die Pfeife von Referee Osteried blieb bei einem Foul im Möttinger Strafraum aus.
Schiedsrichter: Moritz Osteried (Augsburg) - Zuschauer: 150
Tore: 1:0 Jonas Manier (1.), 2:0 Jonas Manier (20.), 2:1 Daniel Weinmann (25.), 2:2 Johannes Rothgang (39.), 2:3 Johannes Rothgang (43./Foulelfmeter)

SV Holzheim - TSV Möttingen (10.10.21)

Beim SV Holzheim stand ein neuer, aber gleichzeitig „altbekannter“ Coach an der Seitenlinie. Der bisherige Trainer Bernd Lipp hatte am Dienstag vor Beginn des Trainings gegenüber der Mannschaft seinen Rücktritt erklärt. „Er war mit der Gesamtsituation einfach nicht mehr zufrieden“, sagt SVH-Sportleiter Tobias Ott und ergänzt: „Wir hätten gerne mit ihm weitergearbeitet.“ Für Lipp war die Bilanz mit nur vier Punkten aus den bisherigen Spielen alles andere als zufriedenstellend. Hauptsächlich durch große personelle Probleme sei man, so Ott, in die sportliche Bredouille gekommen. Das Engagement von Oliver Remmert ist freilich nur eine Zwischenlösung. „Er steht uns für die restlichen Spiele bis zur Winterpause zur Verfügung, danach müssen wir einen neuen Trainer präsentieren“, erklärt Ott.
Bereits von Oktober 2018 bis März 2020 Remmert beim SVH tätig und hatte auf ein gelungenes Comeback gehofft. Doch da spielte der TSV Möttingen nicht mit. Die Rieser siegten aufgrund eines umstrittenen Foulelfmeters, den Niklas Bissinger früh zum 0:1 verwertete. Die Platzherren brauchten in der Folge etwas, ehe sie richtig ins Spiel fanden, waren dann aber die meiste Zeit am Drücker. Nur der erfolgreiche Abschluss fehlte. 
Schiedsrichter: Uwe Kümmel (Heidenheim) - Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Niklas Bissinger (8./Foulelfmeter)
Gelb-Rot: Marijan Matkovic (88./TSV Möttingen)

TSV Möttingen - TSV Wemding (03.10.21)

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleitung und eines starken Doppeltorschützen Patrick Wunder gewannen die Möttinger verdient. Die ersten Chancen hatte Wunders Mitspieler Robin Schindler, der da aber noch nicht traf. Danach bestimmte Wemding das Geschehen und hatte verpasste aber die Führung, als Florian Veit den Ball über Keeper Husel und das Tor lupfte. Nach einer halben Stunde war dann Patrick Wunder nach einer Freistoßflanke von Schneele zur Stelle und köpfte zum 1:0. Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag, als Wunder Wemdings Schlussmann Johannes Schnierle bei einem 18-Meter-Freistoß schlecht aussehen ließ. Besser zeigte sich Schnierle dann gegen Daniel Weinmann und hielt sein Team im Spiel. Aber nur bis zur 77. Minute. Nach einem Eckball machte Schindler dann aber aus dem Gewühl alles klar für Möttingen. Ganz leer sollten die Wemdinger aber nicht ausgehen. Nachdem ein Kopfball von Daniel Langer noch von der Linie gekratzt wurde, gelang ihm kurz vor dem Ende zumindest noch der Ehrentreffer.

Schiedsrichter: Stefan Heggenstaller (Zell-Bruck) - Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Patrick Wunder (31.), 2:0 Patrick Wunder (49.), 3:0 Robin Schindler (77.), 3:1 Daniel Langer (89.)

SV Holzkirchen II - TSV Möttingen II (26.09.21)

B-Klasse Nord 2: SV Holzkirchen 2 – TSV Möttingen 2, 2:3 (0:0), Wechingen

SV Holzkirchen 2 und TSV Möttingen 2 lieferten sich ein spannendes Spiel, das 2:3 endete. Die Ausgangslage sprach für TSV Möttingen 2, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte.

Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Andreas Keßler schickte Simon Löfflad aufs Feld. Jonas Lettenmeier blieb in der Kabine. In Durchgang zwei lief Lukas Deubler anstelle von Ralf Engelhardt für SV Holzkirchen 2 auf. Die Gastgeber gingen durch Dominik Rau in der 56. Minute in Führung. Christian Spielberger schockte das Team von Coach Rainer Steb und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für TSV Möttingen 2 (57./65.). Reiner Steb vollendete in der 77. Minute vor 35 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Gefeierter Mann des Spiels war Spielberger, der TSV Möttingen 2 mit seinem Treffer in der 89. Minute den Vorsprung brachte. Am Schluss gewann TSV Möttingen 2 gegen SV Holzkirchen 2.

SV Holzkirchen 2 bekleidet mit neun Zählern Tabellenposition vier. Drei Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von SV Holzkirchen 2.

TSV Möttingen 2 ist nach dem Erfolg weiter der Primus der B-Klasse Nord 2. Die Offensive der Gäste in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch SV Holzkirchen 2 war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 25-mal schlugen die Angreifer von TSV Möttingen 2 in dieser Spielzeit zu. TSV Möttingen 2 ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile sechs Siege und ein Unentschieden zu Buche.

Beide Mannschaften erwartet erst einmal eine mehrwöchige Spielpause. Weiter geht es für SV Holzkirchen 2, wenn FC Maihingen 2 am 10.10.2021 zu Gast ist. TSV Möttingen 2 bestreitet das nächste Spiel zwei Tage zuvor bei FSV Marktoffingen 2.

SV Holzkirchen - TSV Möttingen (26.09.21)

 

Beim Riesderby war in der ersten Spielhälfte Fußballmagerkost angesagt. Dabei gingen die Möttinger bereits mit ihrem ersten Angriff in Führung, als Robin Schindler einen Flankenball per Fallrückzieher aus zehn Metern unhaltbar verwertete. Erst nach einer halben Stunde kamen die Holzkircher gefährlich vor das Tor, nach Pass von Spielertrainer Buser in die Schnittstelle scheiterte aber Stefan Neuwirth allein vor TSV-Torwart Husel. Auf der Gegenseite wurde der Kopfball von Patrick Wunder nach Ecke von einem SVH’ler noch auf der Linie geklärt.

Erst in der zweiten Hälfte entwickelte sich ein munteres Spiel mit mehr Torraumszenen auf beiden Seiten. Doch nach Freistoßflanke traf Wunder im SVH-Fünfer den Ball nicht richtig, bevor wenig später Armin Rau nur per Foul im Strafraum gestoppt wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Philipp Buser zum Ausgleich. Weil Holzkirchens Keeper Cama beim Kopfball von Johannes Rothgang ebenso glänzend reagierte wie bei der Chance von Dominik Schäble und auf der Gegenseite Patrick Michel nur die Latte des Möttinger Tores anvisierte, blieb es bei der Punkteteilung.
Schiedsrichter: Stefan Baur (Tapfheim) - Zuschauer: 120
Tore: 0:1 Robin Schindler (2.), 1:1 Philipp Buser (59./Foulelfmeter)

... lade Modul ...
TSV Möttingen auf FuPa

TSV Möttingen

... lade FuPa Widget ...
TSV Möttingen auf FuPa

TSV Möttingen II

... lade FuPa Widget ...
TSV Möttingen II auf FuPa
Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © 2014 TSV Möttingen 1949 e.V.